/, Kreis Verden/Jochen Rohrberg: Im Möbelhaus geht die Angst um

Jochen Rohrberg: Im Möbelhaus geht die Angst um

Das Wachstum im Einzelhandel verringert sich um die Hälfte von 4,1 auf 2,0 Prozent – der Umsatz im Onlinehandel wächst weiterhin stärker (HDE). Die große Bedeutung, die der Online-Handel in unserer Zeit einnimmt, fordert von den Händlern im klassischen stationären Bereich vor allem eines: Investitionen.  In neue Geschäftsmodelle, Vertriebswege und veränderte Strukturen, um den Anschluss an den E-Commerce nicht endgültig zu verlieren. Im Moment lautet der Trend: Groß gewinnt, klein verliert. Auch der größte Arbeitgeber in unserem Landkreis, das Kaufhaus Dodenhof, ist den Gesetzen des Marktes unterworfen und kann sich nicht unbeschadet und verantwortungslos gegen eine solche Entwicklung stemmen. Verlierer dieser Umstrukturierungen werden wie fast immer die Arbeitnehmer sein, die ihren Arbeitsplatz verlieren und sich Sorgen um ihre Existenz machen werden. Gewinner werden die großen Unternehmen wie Amazon sein, die Niedriglohn-Arbeitsplätze schaffen, wie geplant in Achim, welche mit Bedingungen zum  Mindestlohn für  Beschäftigung sorgen.  Auch bei uns im Landkreis werden immer noch öffentliche Mittel aus den Töpfen des Bundes und des Landkreises bereit gestellt, um das Internet noch schneller zu machen, damit so der Onlinehandel auch noch öffentlich subventioniert wird.

2019-03-25T16:52:43+00:00